Table of Contents Table of Contents
Previous Page  33 / 86 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 33 / 86 Next Page
Page Background

31

NCCN Guidelines for Patients

®

Nierenkrebs, Version 1.2015

4 

Übersicht der Krebsbehandlungen

Chirurgie

umliegende Gewebe im Körper gelassen. Bei diesem

sogenannten nierenerhaltenden Eingriff wird Ihre Niere so

umfassend wie möglich im Körper gelassen bzw. erhalten.

Die Niere funktioniert im Körper auch dann weiter, wenn

ein Teil davon entfernt wurde. Ein Vorteil der partiellen

Nephrektomie ist somit, dass die Nierenfunktion erhalten

bleibt. Dieser Eingriff ist ideal für Patienten, bei denen das

Risiko einer Nierenfunktionsstörung besteht. Dazu zählen

Patienten, die nur eine Niere oder einen Tumor in beiden

Nieren haben oder an einer eingeschränkten Nierenfunktion

leiden. Dieser chirurgische Eingriff wird aber auch bei

anderen Patienten angewendet.

Die partielle Nephrektomie kommt oft in frühen Stadien

von Nierenkrebs zum Einsatz, wenn der Tumor klein ist

und nur die Niere betrifft. Dieser Eingriff ist die bevorzugte

Behandlung von sehr kleinen Tumoren, die im Durchmesser

nicht mehr als 4 cm groß sind. Er kommt auch für kleine

Tumore von bis zu 7 cm Durchmesser in Frage. Bei

den meisten kleinen Tumoren kann mit einer partiellen

Nephrektomie das gesamte Krebsgeschwür mit einer guten

Langzeitprognose entfernt werden. Entscheiden sind jedoch

die Kompetenzen und die Erfahrung des Chirurgen.

Die partielle Nephrektomie ist eine komplexe Operation.

Aus technischer Sicht ist sie schwieriger als die Entfernung

der gesamten Nieren. Eine partielle Nephrektomie sollte

ausschließlich von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt

werden, der diese Operation oft praktiziert. Eine sorgfältige

Auswahl der Patienten unter Berücksichtigung von Faktoren

wie Größe und Lage des Tumors ist ebenfalls sehr wichtig.

Diese Operation sollte nur dann durchgeführt werden, wenn

der gesamte Tumor gefahrlos entfernt werden kann und der

Rest der Niere intakt bleibt.

Vor der Operation werden Sie gebeten, eine kurze Zeit

lang nichts mehr zu essen und zu trinken und bestimmte

Medikamente einzunehmen. Wenn Sie rauchen,

sollten Sie unbedingt damit aufhören. Diese Operation

findet unter Vollnarkose statt. Dazu werden Sie mit

geeigneten Substanzen für eine steuerbare Zeit in einen

Schlafzustand versetzt. Eine partielle Nephrektomie kann

auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden. Die infrage

kommenden Operationstechniken werden auf Seite 33

beschrieben.

Risiken und Begleiterscheinungen einer

partiellen Nephrektomie

Alle chirurgischen Eingriffe sind mit Gesundheitsrisiken und

Nebenwirkungen bzw. Begleiterscheinungen verbunden.

Eine mögliche Begleiterscheinung ist ein von der

Behandlung verursachter ungesunder oder unerfreulicher

Zustand. Begleiterscheinungen, die nach einer partiellen

Nephrektomie vorkommen können, sind Infektionen,

Blutungen, Schmerzen an den Schnitten und Urinaustritt

aus der Niere.

Radikale Nephrektomie

Bei einer radikalen Nephrektomie wird die gesamte Niere mit

Tumor und umgebendem Fettgewebe entfernt. Bei dieser

Operation werden möglicherweise auch die auf der Niere

liegende Nebenniere und nahe Lymphknoten entfernt. Wieviel

Gewebe entfernt wird, hängt vom Umfang des Tumors ab.

Eine Entfernung der Nebenniere wird auch Adrenalektomie

bezeichnet. Die an die Niere grenzende Nebenniere wird

gegebenenfalls entfernt, wenn sie auf Aufnahmen, die mit

bildgebenden Verfahren entstanden sind, anormal aussehen.

Eine Entfernung kann auch dann erwogen werden, wenn der

Tumor in der Nähe des oberen Abschnitts der Niere liegt, wo

sich die Nebenniere befindet.

Die chirurgische Entfernung von Lymphknoten wird auch

Lymphknotendissektion genannt. Eine Lymphknotendissektion

ist nur selten Teil einer herkömmlichen radikalen Nephrektomie.

Nahe Lymphknoten werden entfernt, wenn sie auf

medizinischen Bildaufnahmen vergrößert wirken oder bei einer

körperlichen Untersuchung als vergrößert ertastet werden.

Wenn der Tumor in die Nierenvene und die Vena cava

gewuchert ist, werden die Venen möglicherweise geöffnet,

um das gesamte Krebsgeschwür zu entfernen. Für die

Operation an der Vena cava kann es nötig sein, Ihr Herz für

eine kurze Zeit anzuhalten. Während das Herz angehalten

ist, wird das Blut mithilfe einer Herz-Lungen-Maschine

durch den Körper gepumpt. Es handelt sich um eine sehr

schwierige und komplexe Operation, die nur von einem sehr

erfahrenen Ärzteteam durchgeführt werden darf.

Die radikale Nephraktomie ist die Standardbehandlung

für Patienten mit Nierenkrebs in Stadium II oder III. Sie ist

außerdem die bevorzugte Behandlung bei Tumoren, die in

die Vena cava reichen. Eine radikale Nephrektomie sollte