Table of Contents Table of Contents
Previous Page  47 / 86 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 47 / 86 Next Page
Page Background

45

NCCN Guidelines for Patients

®

Nierenkrebs, Version 1.2015

5 

Behandlungsleitlinie

Nierenkrebs Stadium I

Gesundheitszustand, andere aktuelle Gesundheitsprobleme

und wie gut Ihre Lungen, Ihr Herz und andere Organe

funktionieren. Basierend auf diesen und anderen Faktoren

kann Ihr Arzt zu dem Schluss kommen, dass eine Operation

für Sie nicht die richtige Behandlung ist.

Abgesehen von einem chirurgischen Eingriff gibt es

zwei weitere Primärbehandlungsoptionen für sehr kleine

Tumore. Eine davon ist die aktive Überwachung. Die aktive

Überwachung besteht aus regelmäßigen Untersuchungen, um

ein Tumorwachstum frühzeitig zu erkennen. Die eigentliche

Behandlung kann je nach Untersuchungsergebnissen zu

einem späteren Zeitpunkt eingeleitet werden. Dies kann

zum Beispiel bei älteren Patienten oder Patienten mit

schwerwiegenden Gesundheitsproblemen eine sinnvolle

Entscheidung sein. Beides sind Faktoren, die das Risiko

erhöhen, während und nach der Operation mit ernsten

Problemen konfrontiert zu sein.

Die thermische Ablation ist für Patienten, deren

Gesundheitszustand eine Operation nicht zulässt, eine

weitere Möglichkeit. Bei der thermischen Ablation wird zur

Zerstörung von kleinen Tumoren sehr starke Kälte oder

Hitze eingesetzt. Behandlungen dieser Art bewirken nur

geringe Schädigungen des umliegenden Gewebes. Sie sind

deutlich weniger invasiv und mit weniger Nebenwirkungen

verbunden, als eine Operation. (Einzelheit zur thermischen

Ablation sind auf Seite 34 zu finden.)

In

Stadium I (T1b),

ist die Operation eine

Primärbehandlung. Bei Ihnen wird möglicherweise, wie

oben beschrieben, eine radikale oder partielle Nephrektomie

vorgenommen. Bei der Entscheidung, welche Operation für

Sie am besten geeignet ist, wird Ihr Arzt mehrere Faktoren

berücksichtigen. Zu diesen Faktoren zählen Ihr allgemeiner

Gesundheitszustand, Ihre Nierenfunktionswerte sowie die

Größe, Lage und Ausdehnung des Tumors. NCCN-Experten

empfehlen, wo immer möglich die partielle Nephrektomie

einzusetzen. In bestimmten Fällen ist eine partielle

Nephrektomie aber nicht möglich. Das kann daran liegen,

dass der Tumor größer ist, fast in der Mitte der Niere oder

sehr nah an wichtigen Venen liegt. In solchen Fällen ist die

radikale Nephrektomie vielleicht die beste Option.

Die nächsten Schritte:

Nach der Primärbehandlung von

Nierenkrebs in Stadium I beginnt die

Nachsorge. Informationen über die

empfohlenen Untersuchungen während

der aktiven Überwachung finden Sie in

Diagramm 5.1.2 auf Seite 46. Wenn bei

Ihnen eine partielle Nephrektomie oder

eine thermische Ablation vorgenommen

wurde, beziehen Sie sich für die

empfohlen Nachsorge bitte auf

Diagramm 5.1.3 auf Seite 48.