Table of Contents Table of Contents
Previous Page  64 / 86 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 64 / 86 Next Page
Page Background

62

NCCN Guidelines for Patients

®

Nierenkrebs, Version 1.2015

Eine Krebserkrankung kann mit einer

starken Stressbelastung verbunden

sein. Während Sie sich darüber

klar werden, dass Sie Krebs haben,

müssen Sie gleichzeitig lernen, welche

Untersuchungen und Behandlungen

verfügbar sind. Und die Zeit, über die

Sie zur Wahl eines Behandlungsplans

verfügen, kann sich sehr kurz anfühlen.

In den Teilen 1 bis 5 erfahren Sie

viele Einzelheiten über Nierenkrebs,

seine Behandlung und andere

Herausforderungen. Mit Teil 6 soll

Ihnen das Gespräch mit Ihrem Arzt

und die Auswahl der für Sie passenden

Behandlungsoptionen erleichtert werden.

Einen Behandlungsplan haben

Zu erfahren, dass man Krebs hat, lässt einen eine Reise an

einen unbekannten Ort antreten. Ein Behandlungsplan ist in

gewisser Weise die Straßenkarte für diese Reise. Er dient

als Wegweiser durch die Behandlung und darüber hinaus.

Er kann für Sie, Ihre Angehörigen und Ihr behandelndes

Team hilfreich sein.

In einem Behandlungsplan werden alle Aspekte

der Krebsbehandlung, gleichzeitig aber auch Ihre

Überzeugungen, Ihre Wünsche und Ihre Werte

berücksichtigt. Er wird während der Behandlung vermutlich

Änderungen und Vervollständigungen erfahren. Der Plan

schließt auch die Rolle Ihrer Ärzte und die Möglichkeiten

ein, wie Sie sich selbst helfen können. Ein Behandlungsplan

besteht oft aus den folgenden Teilen:

Informationen über die Krebserkrankung

Auch wenn das gleiche Organ betroffen ist, kann eine

Krebserkrankung von einem zum anderen Patienten sehr

unterschiedlich verlaufen. Untersuchungsergebnisse, die

den Krebs beschreiben, sind Teil des Behandlungsplans.

Zu diesen Ergebnissen zählen die vom Krebsgeschwür

befallene Stelle, der Zelltyp und das Krebsstadium. In

den Abschnitten 2 und 3 erfahren Sie mehr über die

Untersuchungen, die bei Nierenkrebs zum Einsatz kommen.

6

Behandlungsentscheidungen

treffen

62 Einen Behandlungsplan haben

65 Ihre Rolle bei der Planung der Behandlung

65 Eine zweite Meinung einholen

66 Fragen an Ihren Arzt

70 Websites

70 Überblick